Der Verein

Die DVG hat zurzeit über 6.100 Mitglieder. Jedes Mitglied kann verschiedenen Fachgruppen angehören. Das Solidarprinzip der DVG ermöglicht allen Richtungen der Veterinärmedizin die Chance eines Zusammenschlusses als Fachgruppe mit den Möglichkeiten der Veranstaltung von Kongressen und Fortbildungen. Hier unterscheidet sich die DVG deutlich von anderen Verbänden. Die DVG vertritt per se keine partikularen Eigeninteressen.

Die Fachgruppen planen Tagungen und Fortbildungen, entsenden Mitglieder in entsprechende Ausschüsse auf nationaler und internationaler Ebene, geben Stellungnahmen ab, werden beratend tätig. Die Fachgruppen stehen den Medien mit Fachwissen zur Verfügung.

Jede einzelne Fachgruppe der DVG bestimmt den Inhalt ihrer Aktivitäten selbst. Diese Autonomie ermöglicht die Wahrnehmung der entsprechenden Interessen der jeweiligen Fachgruppe und stete Aktualität.

Satzung

Der Vorstand

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. (Bursa, Torun, Stara Zagora) Martin Kramer
Präsident

Prof. Dr. Dr. h.c. mult.
(Bursa, Torun, Stara Zagora)
Martin Kramer

(0641) 99-31500 (-501)

Martin Kramer

Klinikum Veterinärmedizin
Klinik für Kleintiere (Chirurgie) der Justus-Liebig-Universität Gießen
Frankfurter Str. 114
35392 Gießen

Prof. Dr. Jörg Aschenbach
Vizepräsident / Schatzmeister

Prof. Dr. Jörg Aschenbach

(030) 838 62600

(030) 838 462601

Jörg Aschenbach

Institut für Veterinärphysiologie
Fachbereich Veterinärmedizin der FU Berlin
Oertzenweg 19 b, Hs. 11
14163 Berlin

Prof. Dr. Jens Tetens
Arbeitsgebietsleiter „Grundlagenwissenschaften“

Prof. Dr. Jens Tetens

0551-39 23845

Jens Tetens

Department für Nutztierwissenschaften
Functional Breeding – Genetik u. zücht.
Verbesserung funktionaler Merkmale
Georg-August-Universität Göttingen

Prof. Dr. Nicole Kemper
© C.Schmitz
Arbeitsgebietsleiterin „Infektionsmedizin und Hygiene“

Prof. Dr. Nicole Kemper

(0511) 856 8951

(0511) 856 8998

Nicole Kemper

Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Bischofsholer Damm 15
30173 Hannover

Prof. Dr. Andreas Moritz
Arbeitsgebietsleiter „Klinische Veterinärmedizin“ – Kleintiere

Prof. Dr. Andreas Moritz

(0641) 99-31600 od. 01

Andreas Moritz

Klinik für Kleintiere
der Justus-Liebig-Universität Gießen
Frankfurter Straße 114
35392 Gießen

Prof. Dr. Michael Röcken
Arbeitsgebietsleiter „Klinische Veterinärmedizin“ – Großtiere

Prof. Dr. Michael Röcken

0641 – 99 38 585

0641 – 99 38 579

Michael Röcken

Klinik für Pferde, Chirurgie, Orthopädie
Justus-Liebig-Universität Gießen
Frankfurter Str. 108
35392 Gießen

Univ.-Prof. Dr. Thomas Alter
Arbeitsgebietsleiter „Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz“

Univ.-Prof. Dr. Thomas Alter

(030) 83862560

(030) 83862552

Thomas Alter

Institut für Lebensmittelhygiene der FU Berlin
Königsweg 69
14163 Berlin

Arbeitsgebietsleiterin „Tierschutz, Ethologie und Tierhaltung“

Dr. Anna-Caroline Wöhr

(089) 2180 78308 (Sekretariat-78300)

(089) 2180 78333

Anna-Caroline-Wöhr

Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung, LMU München
Veterinärstr. 13/R
80539 München

DVG-Forum 01/2024

Das DVG-Forum, die Mitgliederzeitschrift der DVG, erscheint zweimal jährlich (Juni und Dezember) und wird jedem DVG-Mitglied als Online- oder alternativ als Print-Ausgabe zugestellt. Im DVG-Forum stellten die Fachgruppen ihre Arbeit dar. Zudem enthält es Beiträge über die Veranstaltungen der DVG , über interessante Projekte und Aspekte in und um die Tiermedizin.

Interesse an einem Probeexemplar? Melden Sie sich bei uns, wir schicken Ihnen gern unverbindlich die jüngste Ausgabe des DVG-Forums zu.

Geschichte

Die Geschichte der DVG e. V. und mehr …

Wie alles anfing

Im Jahre 1949 regten die Professoren Roots und Haupt, (Gießen) die Gründung einer wissenschaftlichen Gesellschaft in der Veterinärmedizin an. Es sollte jedoch noch bis 1951 dauern, bis der Fakultätentag diese Gründung beschloss. Gründer der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) waren die Professoren Baier (München), Berge (Gießen), Cohrs (Hannover), Dehner (Gießen), Henkels (Hannover), Lerche (Berlin), Nusshag (Leipzig), Westhues (München), Roots und Haupt (Gießen). 1953 wurden alle deutschen Tiermediziner/innen aufgerufen, der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft beizutreten…